Känguru der Mathematik im Corona-Jahr am BVA

Auch im Corona-Jahr nahmen mehr als 100 Schülerinnen und Schüler des BvA am Wettbewerb ,,Känguru der Mathematik“ teil. Eine neue Herausforderung sowohl für die SchülerInnen als auch für die Lehrer. Die digitale Durchführung des Känguruwettbewerbs ist für die meisten SchülerInnen eine interessante Erfahrung gewesen. Das Lösen der kniffligen Aufgaben fanden sie nach wie vor sehr spannend.

„Känguru der Mathematik im Corona-Jahr am BVA“ weiterlesen

Informatik – Biber Wettbewerb 2019

Auch im diesen Jahr fand in Deutschland in der zweiten Novemberwoche der Wettbewerb „Informatik Biber“ im Bereich Informatik statt. Der Wettbewerb fördert das digitale logische Denken mit alltagsbezogenen Fragestellungen und weckt somit das Interesse für Informatik. Spielerisch setzten sich Schülerinnen und Schüler mit altersgerechten Fragestellungen und Aufgaben auseinander und erleben selbst, wie spannend und vielseitig das digitale Denken der Informatik ist.

„Informatik – Biber Wettbewerb 2019“ weiterlesen

Faszination für die Gentechnologie

Die sogenannten MINT-Berufe – Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik – gelten als die Berufe mit der sichersten Zukunft für die nächsten Jahrzehnte. In diesen Berufen herrscht seit Jahren ein sehr großer Fachkräftemangel. Unternehmen beklagen sogar, der Arbeitsmarkt sei “leergefegt”, es gäbe kaum Bewerber, weder solche mit Berufsausbildung wie z.B. Biologisch-technische Assistenten noch Hochschulabsolventen. Wer sich aber für einen der Berufe mit Zukunft entscheidet und die Berufsausbildung oder das Studium erfolgreich abschließt, wird im Anschluss problemlos einen Arbeitsplatz finden.

„Faszination für die Gentechnologie“ weiterlesen

Teilnahme an der Deutschen Schüler-Akademie in Papenburg

Ich hatte das Glück, vom 19.08.2019 bis zum 30.08.2019 zwei wunderschöne Wochen auf der JGW-Schülerakademie in Papenburg zu verbringen.

Als ich von der Schule für die Deutsche Schülerakademie vorgeschlagen wurde, konnte ich zwischen diversen Standorten, Zeiträumen und Kursen wählen und bin somit in eine zweite Auswahlrunde gekommen. Ich wurde in meinem Wunschkurs „Quantenmechanik“ an meiner Wunschakademie angenommen und dann hieß es bald: Koffer packen und ab in den Zug nach Papenburg.

„Teilnahme an der Deutschen Schüler-Akademie in Papenburg“ weiterlesen

Natürliche trifft Künstliche Intelligenz

Die Digitalisierung am BvA schreitet voran, der Einzug von Künstlicher Intelligenz im Schulalltag scheint dagegen noch Science Fiction zu sein. In welcher Form und unter welchen Bedingungen dies geschehen könnte und sollte, dazu erarbeitet derzeit ein Teil des diesjährigen Grips-Clubs Ideen. Manches erscheint dabei phantastisch, manches lustig, und manches auch schaurig – umso wichtiger, dass man frühzeitig darüber nachdenkt.

„Natürliche trifft Künstliche Intelligenz“ weiterlesen

Zukunftsmesse Berufsorientierung 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
am Samstag, dem 8. Februar 2020, wird am Bettina-von-Arnim-Gymnasium Dormagen von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr die diesjährige „Zukunftsmesse Berufsorientierung“ für alle Schüler und Schülerinnen ab Jahrgangsstufe 9 stattfinden. Ziel der Veranstaltung ist es, den Ju-gendlichen viele unterschiedliche Berufe und Studienangebote vorzustellen und sie auf die Berufs- und Studienwahl vorzubereiten.

„Zukunftsmesse Berufsorientierung 2020“ weiterlesen

Medienscouts erklimmen den Digitalgipfel in Dortmund

Als „DigiBitS-Partnerschule“ folgten die Medienscouts des BvA Dormagen (Amelie Wöstmann, Lilly Würtz, Daniel Thies und Tibor Gehrlodt) am 29.10.2019 einer Einladung des Vereins „Deutschland sicher im Netz e.V.“ und reisten zum Digitalgipfel nach Dortmund. Dort betraten die Schülerinnen und Schüler die große Bühne der Bundespolitik. In einer Diskussion mit der Staatsministerin für Digitalisierung Dorothee Bär (CSU) erhielten die Medienscouts die Möglichkeit, kritische Fragen zur zukünftigen Ausrichtung der Digitalisierung von Schule und der Vermittlung von Medienkompetenz zu stellen.

„Medienscouts erklimmen den Digitalgipfel in Dortmund“ weiterlesen

Besuch der Hochschule Niederrhein in Krefeld

In der letzten Schulwoche sind die Informatikkurse der EF und Q1 mit Frau Leancu, Herrn M’Barek und Herrn Ludwig nach Krefeld zur Hochschule Niederrhein gefahren. Im Rahmen der Initiative „Zukunft durch Innovation“ (ZDI) bietet der Fachbereich Elektrotechnik und Informatik ein vielseitiges Programm an, bei dem die Schülerinnen und Schüler in praktischen Experimenten die moderne Technologien sowie den Hochschulalltag kennen lernen.

„Besuch der Hochschule Niederrhein in Krefeld“ weiterlesen

Grips unterwegs

Der Grips-Club hat sich am 01.04. auf den Weg in das Planetarium in Köln gemacht, um tiefere Einblicke in unser Universum zu erlangen. Nach einer theoretischen Einführung anhand zahlreicher Modelle und Bilder ging es in das eigentliche Planetarium, in dem wir viele Geschichten zu Sternen und Sternbildern erfahren haben, bevor wir dann selbst noch auf alle Knöpfe der Ausstellungsstücke drücken durften, die wir finden konnten.

„Grips unterwegs“ weiterlesen

Ökologieunterricht im Tannenbusch

mit LUMBRICUS – dem Umweltbus

Um den Biologieunterricht anschaulich und lebensnah zu gestalten, führte die Klasse 7a am Dienstag den 2.4.2019 eine waldökologische Exkursion in das naheliegende Waldgebiet „Tannenbusch“ durch. Dort besuchten die Schülerinnen und Schüler in Begleitung von Frau Friederichs und Frau Philippen den Umweltbus LUMBRICUS. Der Umweltbus ist ein Projekt der Natur- und Umweltakademie des Landes NRW (NUA), der als rollendes Klassenzimmer und mobile Umweltstation schulische Umweltbildungsarbeit unterstützt.

„Ökologieunterricht im Tannenbusch“ weiterlesen

Bienen willkommen in Bettinas Garten

Leider steht es um die Insektenvielfalt auf der Erde nicht sehr gut. Einige Studien gehen davon aus, dass wir weltweit in den letzten Jahren bis zu 80% der Insekten verloren haben. Das volle Ausmaß dieser Katastrophe und ihre Konsequenzen erfassen wir erst langsam. Viele Gründe für dieses Artensterben werden diskutiert, wobei der übermäßige Einsatz von Pestiziden und Herbiziden (Stichwort Glyphosat) und die Verarmung der Lebensräume durch intensive Landwirtschaft sehr wahrscheinliche Gründe für dieses Massensterben sind. Kurz gesagt finden z.B. unsere Bienen kaum noch Nahrung und wenn, dann ist die Chance sehr hoch, dass sie sich bei dieser Nahrungsaufnahme vergiften.

„Bienen willkommen in Bettinas Garten“ weiterlesen

Viel Grips am BvA

Im Grips-Club treffen sich besonders leistungsstarke Schüler*Innen der Mittelstufe, und dieser Club hat nun nach langer und intensiver Arbeit ein ambitioniertes Brettspiel entwickelt, bei dem man Kommunismus und Kapitalismus gegeneinander antreten lässt. Das Rollenspiel katapultiert dabei die Spieler*Innen in das 19. Jahrhundert und lässt sie zu kapitalistischen und kommunistischen Textilunternehmer*Innen werden, die in jeder Spielrunde strategische Entscheidungen zum Wohle ihrer Firma und gemäß ihrer politischen Überzeugungen treffen müssen: Verrückte und realistische, witzige und ernste Ereignisse erfordern stets aufs Neue taktische Abwägungen und Risikobereitschaft zugleich. „Viel Grips am BvA“ weiterlesen

BvA-Robots siegen erneut

Bei der nun vierten Teilnahme am Roboter-Wettbewerb des Zentrums durch Innovation (zdi) siegten die BvA-Robots nach 2016 erneut. Nun sind die BvA-Robots für den Regionalwettbewerb des zdi auf der Ebene der Bezirksregierung qualifiziert.

 

Die Techniktürme sind da!

Nach nur vier Wochen Lieferzeit sind am Dienstag, 6.11.2018, die durch die Bayer Education Foundation geförderten Technik-Türme aus den Niederlanden geliefert worden. Dank der emsigen Arbeit des Hausmeisters Herrn Hermanns konnten wir die vier Technik-Türme bereits am Donnerstag an ihren Einsatzort bringen, um alsbald den Unterricht im Forscherprofil noch ansprechender zu gestalten.

Mit den Technik-Türmen werden die Schüler aktiv und lernen regelmäßig die vielen faszinierenden Aspekte der Technik kennen. Sie werden auf verschiedenen Lernkanälen angesprochen: Sie lernen mit Kopf, Herz und den Händen (nach Pestalozzi). Die Schüler können mit vorgegebenen Materialien arbeiten, entwickeln dabei Einsicht in die Technik, verfeinern ihre Feinmotorik und ihr dreidimensionales Vorstellungsvermögen. Wir fördern unterschiedliche Lernmethoden: „Die Techniktürme sind da!“ weiterlesen