Besuch aus Israel

Nach Auswahl- und Vorbereitungsseminaren auf israelischer und deutscher Seite konnte nun das diesjährige Johannes-Rau-Stipendiatenprogramm starten. Da fünf der insgesamt 20 deutschen Teilnehmer Schülerinnen und Schüler an unserem Gymnasium sind, haben wir bis kommenden Sonntag fünf israelische Jugendliche zu Gast. Zusammen mit ihren Gastgebern besuchen sie den Unterricht und lassen sich nachmittags und abends Dormagen und Köln zeigen. Heute wurden sie im Rathaus vom Ersten Beigeordneten Robert Krumbein und dem Vorsitzenden des Vereins zur Förderung der Städtepartnerschaft mit Kiryat Ono, Uwe Schunder, empfangen. Die israelischen Schülerinnen und Schüler kommen aus verschiedenen Städten zwischen Haifa und Tel Aviv.
Am kommenden Sonntag reisen alle zusammen nach Berlin um dort in einer Gruppe von insgesamt 20 israelischen und 20 deutschen Schülerinnen und Schülern an einem Programm des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz teilzunehmen; so besuchen sie u.a. das Bundespräsidialamt, den Bundestag und das Auswärtige Amt um dort Gespräche mit Mitarbeitern, Nahostexperten und Abgeordneten zu führen. Führungen durch das Holocaust-Mahnmal, die Museen der Museumsinsel und ein Tag im Filmpark Babelsberg runden das Begegnungsprogramm ab.
Friedhelm Bongartz

Dieser Beitrag wurde unter Meldungen 2017-18, Meldungen aktuelles Schuljahr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.