Besuch am Nixdorf-Museum in Paderborn

Am 18.04.2018 waren die Informatikkurse mit Frau Leancu und Herrn M´Bareck in Paderborn im größten Computermuseum der Welt. Die Fahrt war lang und fing sehr früh an, aber es hat sich alles mehr als gelohnt. Vor Ort konnten die Schülerinnen und Schüler viel über die Entwicklung des Computers erfahren und den heutigen Stand der Technik nachvollziehen. Von mesopotanischer Schreib- und Rechenweise, chinesischem Abakus, einer ENIAC Maschine in Maßstab 1:1 bis hin zu einem menschenähnlichen Roboter, einem Humanoiden, war alles dabei.  Bei einer informativen Führung durch das Museum haben die Teilnehmer viel Neues erfahren: über den Begründer des Museums, Heinz Nixdorf, die Entwicklung des Prozessors und das Mooresche Gesetz, verschiedene Lochmaschinen, die binäre Arbeitsweise und vieles mehr.

Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler die Stationen des Museums eigenständig erkunden und vieles selber ausprobieren. Besonders interessant fanden sie die programmierbaren Katzen,  die VR Brillen sowie Roboter, die singen, erzählen, Porträts zeichnen und Rollenspiele durchführen. Lustig waren auch die zwei Spezialroboter Petra und Peter, die allerlei Informationen vorhielten und mit denen man im Museum verstecken spielen konnte.

Mit vielen neuen Eindrücken, Erfahrungen und Erinnerungen haben sich alle auf den Weg nach Hause gemacht.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Meldungen 2017-18, Meldungen aktuelles Schuljahr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.