Fünftklässler engagieren sich in der Kommunalpolitik

Die Klasse 5b hat beim letzten Kinderparlament auf besondere Weise mitgewirkt. Magnus, Lars, Emma, Anna-Maria und Lisa (v.r.n.l.)  haben auf Einladung des Bürgermeisters der Stadt Dormagen Erik Lierenfeld einen Vortrag zur Sauberkeit im öffentlichen Raum gehalten.

Im Politikunterricht hatten die Kinder der Klasse 5b die Gelegenheit zu äußern was sie in Dormagen verändern möchten. Die Vermüllung auf Straßen, in Parks und am Rhein störte viele Schülerinnen und Schüler. So entstand der Vorschlag monatlich eine Freiwilligenaktion zur Reinigung der öffentlichen Flächen in Dormagen durchzuführen. Diese und andere Ideen übermittelten sie in einem Brief an den Bürgermeister – und wurden prompt zum Kinderparlament eingeladen.

Klaus Güdelhöfer (im Bild in der Mitte) vom Jugendbüro der Stadt war beeindruckt vom Engagement der Kinder. Auch Bürgermeister Erik Lierenfeld und Jugendhilfeausschussvorsitzender Jo Deußen zollten den Kindern ihren Respekt. Beschlossen wurde die vorgeschlagene Maßnahme allerdings nicht.
Die 5b bleibt dran.

Dieser Beitrag wurde unter Meldungen 2017-18, Meldungen aktuelles Schuljahr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.