Bericht zur SV-Fahrt

Vom 5.2.2018 bis zum 6.2.2018 sind wir, die SV des BvA-Gymnasiums, zu einem zweitägigen Seminar nach Köln, Deutz gefahren, welches von der Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet wurde. In den zwei Tagen haben wir viele interessante Themen rund um die Schule besprochen, wie zum Beispiel die Planung des Sponsorenlaufs oder die Gestaltung des Multifunktionsraums.

In dieser Zeit haben wir uns besser kennen gelernt und haben viele Projekte erschließen können. Dabei wurden wir von zwei sehr netten und lustigen Teamern unterstützt. Diese zeigten uns zum Beispiel auch, welche Rechte und Pflichten wir als SV haben. Des Weiteren war die Atmosphäre sehr locker, was durch lustige Spiele gefördert wurde. Wir sind auch als Team weiter zusammengewachsen und haben auch daran gearbeitet, um unsere Kommunikation untereinander und nach außen zu stärken.

Abschließend kann man sagen, dass diese Fahrt sowohl sehr gut für das Team, als auch zum Fördern von schulischen Projekten, wie beispielsweise des Sponsorenlaufs, war. Wir werden nun in der Schule mit neuem Elan an der Umsetzung dieser Projekte arbeiten und sind besonders gespannt, ob die neuen Ideen für den Sponsorenlauf auch in der Umsetzung möglich sind und gut in der Schülerschaft ankommen.

Florian Buchholz, SV

Dieser Beitrag wurde unter Meldungen 2017-18, Meldungen aktuelles Schuljahr, Schülervertretung Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.