Besuch der Hochschule Niederrhein in Krefeld

In der letzten Schulwoche sind die Informatikkurse der EF und Q1 mit Frau Leancu, Herrn M’Barek und Herrn Ludwig nach Krefeld zur Hochschule Niederrhein gefahren. Im Rahmen der Initiative „Zukunft durch Innovation“ (ZDI) bietet der Fachbereich Elektrotechnik und Informatik ein vielseitiges Programm an, bei dem die Schülerinnen und Schüler in praktischen Experimenten die moderne Technologien sowie den Hochschulalltag kennen lernen.

Die Teilnahme an den zwei Workshops (IT-Security und Android App-Entwicklung) hat den Lernenden viel Spaß gemacht. Einen Einblick in die Welt der IT-Sicherheit haben die Schülerinnen und Schüler dank einem IT-Security Kurs erhalten. Sie haben gelernt, wie man sich gegen das Knacken von Passwörtern schützen kann und in einem weiteren praktischen Versuch dürfen sie im Rahmen eines Capture-the-Flag-Spieles sich gegenseitig „hacken“.

Auch der zweite Workshop war sehr informativ. In einem praktischen, selbstständigen Versuch entwickelten die Schülerinnen und Schüler selbst eine eigene App. Nach dem Kurs konnten sie ihre selbstprogrammierte App auf das eigene Handy laden und somit mit nach Hause nehmen.

Kleine Einblicke in das Studentenleben dürften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch erleben. Eine Vorlesung über objektorientierte Modellierung und Essen in der Studentenmensa gehörten auch dazu.

Dieser Beitrag wurde unter Meldungen 2017-18, MINT Aktuelles und Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.